VfL Lintorf vs. Grün-Weiß Vallstedt 2:3 (25:20, 25:14, 16:25, 24:26, 8:15)  

Wer hätte DAS gedacht. Bei unserem letzten Saisonspiel schaffen wir es tatsächlich den Vizemeister in seiner eigenen Halle vor seinen zahlreichen Fans in einem Fünf-Satz-Spiel in die Knie zu zwingen.
Keiner von uns hatte Lust knapp 200 Kilometer zu fahren und sich in Lintorf verhauen zu lassen, wie im Hinspiel. Auch wenn bei uns der Klassenerhalt save war und Lintorf sicher Zweiter war, waren wir hochmotiviert zu zeigen, dass wir auch mit ehemaligen Drittligisten mithalten können.
Leider sah das zu Beginn des Spiels nicht ganz danach aus. Besonders mit teilweise extrem starken Aufschlägen hinderte uns der Gastgeber daran, unser Spiel zu spielen. Durch fehlende Konsequenz in Block und Feldabwehr hatten wir Lintorf in den ersten beiden Sätzen nur wenig entgegenzubringen. Mit einem Punkt mehr auf dem Konto fühlte sich der VfL anscheinend schon sicher und vergaß, dass Vallstedt schon einige solcher Rückstände gedreht und gewonnen hatte. Und so sollte es auch diesmal sein. Mit großen Schritten setzten wir uns im dritten Satz schnell ab. Bessere Blockarbeit, erhöhter Druck in den Aufschlägen und ganz wichtig: Stimmung. Ja, die Halle war voll mit VfL-Fans, doch die hatten wohl, im Gegensatz zu uns, ihre Stimme zuhause auf der Couch gelassen. Während Satz Drei erstaunlicherweise recht deutlich für uns ausging, wurde es im nächsten Durchgang wieder eng. Am Ende hatten wir ganz knapp die Nase vorn und unser Team- und Kampfgeist wurde schon einmal mit einem Pünktchen belohnt. Jetzt hatten wir Blut geleckt und waren heiß auf den Tie-Break. Während sich bei den Lintorfern vermehrt Fehler einschlichen, drehten wir auf und ließen nichts anbrennen. Mit einem deutlichen Vorsprung versenkten wir den Matchball und konnten es selbst kaum glauben das Spiel gewonnen zu haben.

Nachdem nun alle Spiele absolviert sind, steht der vierte Tabellenplatz fest. Das ist mehr als wir uns am Anfang der Saison erträumt haben, aber stellt ab sofort natürlich das Maß für die kommende Regionalligasaison dar. Den Grizzlys aus Giesen gratulieren wir zur Meisterschaft und wünschen viel Erfolg für die kommende Saison.
Wir verabschieden uns damit in die Sommerpause und danken noch einmal allen Helfern, Sponsoren und Fans für die grandiose Unterstützung während dieser geilen Saison.

Arno

Regionalliga-News

20180821 Seite15VolleyballPlanung2

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Neue VVV Mitglieder

Pascal Schaper
Pascal Schaper

Neue Spieler

Bastian Ebeling
Bastian Ebeling
Stanno

Besucher

1771550
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 16
(seit 16.11.2014)