Dieses Wochenende stand das Auswärtsspiel gegen den MTV Gamsen an. Mit 8 Mann reiste man zum Verbandsligaabsteiger der letzten Saison und derzeitigen Spitzenreiter. Trainer Markus Weber war aus privaten Gründen verhindert. Seine Aufgaben übernahm Spielertrainer Philip Kremer.

Ziel des Spiels war es den Gegner bereits mit Aufschlägen unter Druck zu setzen, damit Gamsen sein wuchtiges Angriffsspiel nicht entfalten konnte. Mit einer guten eigenen Leistung und Spaß an der Sache wollten wir versuchen den Tabellenführer etwas ärgern zu können.

Wir kamen ordentlich ins Spiel und hielten gut mit, wenngleich wir immer einem knappen Rückstand hinterherliefen. Der Satz ging mit 22:25 verloren. Für einen Satzgewinn waren zu viele Eigenfehler in den Elementen Annahme und Aufschlag dabei. Dafür spielte Gamsen zu konstant, um trotz dessen zum Erfolg zu kommen.

Motiviert und mit dem Gefühl man kann gut mithalten, starteten wir in den zweiten Satz. Dessen Beginn verlief jedoch katastrophal. Es begann mit der Annahme und als diese einigermaßen stabilisiert war, fehlte es an Durchsetzungsvermögen im Angriff und zuletzt auch das nötige Quäntchen Glück. Beim Stand von 1:8 war diese Phase überstanden und es entwickelte sich wieder ein gutes Volleyballspiel. Wobei die Überlegenheit der Gamsener jetzt deutlicher wurde und der Satz zu 14 abgegeben werden musste.

Mit der Ansprache in der Satzpause jetzt nichts mehr zu verlieren zu haben, gingen wir in den dritten Satz. Es konnte befreit aufgespielt werden und bis zur Satzmitte war es ein gutes Spiel auf Augenhöhe. Dann jedoch schlichen sich wieder ein paar Eigenfehler ein, die man sich gegen einen derart starken Gegner nicht erlauben kann. Gamsen konnte sich absetzen und das Spiel für sich entscheiden.

Fazit des Spieltags ist eine ordentliche geschlossene Mannschaftsleistung, mit der es gegen den Tabellenführer aber nicht zu einem Punktgewinn reichte. In allen Elementen herrscht weiterhin Verbesserungspotenzial und Trainingsbedarf. Die kommenden Wochen wird somit ordentlich im Training gearbeitet, um aus den nächsten Spielen wieder Zählbares mitzunehmen.

Kurz erwähnt werden sollten noch die tollen Rahmenbedingungen vor Ort. Gastgeber Gamsen hat es sich nicht nehmen lassen einen DJ zu organisieren, der zu jeder Situation den passenden Einspieler hatte und mit diversen Tracks für ordentlich Stimmung in der Halle sorgte. Dazu trugen aber genauso die zahlreichen Zuschauer bei. Super Sache – tolle Atmosphäre!

Für GWV II spielten:

Marius Müller, Mirko Stanisak, Pascal Schaper, Philip Kremer, Carlo Weber, Klaus Struppe, Pascal Gebhardt und Nils Dantzer

Regionalliga-News

Regionalliga-News 12/17

Kalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Neue VVV Mitglieder

Klaus Jürgen Schwan
Klaus Jürgen Schwan

Neue Spieler

Rieke Jaekel
Rieke Jaekel
Stanno

Besucher

1261467
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 69
(seit 16.11.2014)