VSG Vallstedt/Vechelde : Tuspo Weende IV 3:0 (25:10, 25:13, 25:7)

Das erste Spiel an diesem Heimspieltag begann recht problemlos. Manche Eigenfehler konnten wir leider nicht vermeiden, doch entschieden wir den ersten Satz klar für uns. Im zweiten Satz jedoch, schienen wir das ganze etwas zu locker zu sehen und verloren einen Punkt nach dem anderen. Erst nachdem wir 1:10 zurücklagen, haben wir uns wieder zusammen gerissen und holten Punkte auf. Besonders die Aufschlagserie von Janine hat dazu beigetragen diesen Satz noch zu drehen. Im  dritten Satz konnten wir an den ersten anknüpfen und Rollo hatte die Möglichkeit durchzuwechseln.

VSG Vallstedt/Vechelde : FC Wenden 2:3 (25:23, 21:25, 19:25, 25:21, 13:15)

Das zweite Spiel war komplett anders als das vorherige. Es war ein ständiges hin und her zwischen uns und dem FC. Bereits im ersten Satz haben wir erkannt, dass dieses Spiel eine Herausforderung werden wird und wir richtig kämpfen müssen. Sehr stark war hier die Blockarbeit unserer Mittelspielerinnen Julia und Natha, die uns wichtige Punkte brachten. Am Ende konnte der erste Satz für uns entschieden werden. Auch im zweiten Satz war es sehr eng und die Führung wechselte stetig. Doch hier mussten wir den Satzgewinn an Wenden abgeben. Katastrophal starteten wir in den dritten Satz und ließen uns regelrecht abschießen. Schon in den ersten Minuten musste Rollo beide Auszeiten bei den Ständen von 0:5 und 0:8 nehmen. Es fehlte jegliche Konzentration in der Annahme und ein weiterer Spielaufbau war kaum möglich. Dann kam es auch noch zu einem Zusammenstoß zwischen Anna und Lisa auf dem Spielfeld. Daraufhin musste Anna erst einmal raus um sich zu erholen. Dieser Satz schien aussichtslos zu sein doch wie durch ein Wunder konnten wir uns wieder ran kämpfen. Wir erzeugten viel Druck über unsere Aufschläge und Lisa brachte uns mit ihrer Aufschlagserie wieder nah an den FC heran. Aber zum Schluss hatten wir zu viele Punkte anfangs liegen lassen und verloren auch diesen Satz. Vor dem vierten Satz ermutigte uns Rollo noch einmal dazu richtig zu kämpfen und von Anfang an dabei zu bleiben. Denn mit Satzgewinn, hätten wir schon einen weiteren wichtigen Punkt sicher. Gesagt, getan. Wir kämpften unermüdlich und nach einem endlosen hin und her war der vierte Satz endlich mal wieder unser. Wir feierten da schon den einen Punkt als hätten wir das ganze Spiel gewonnen. Der fünfte Satz hätte nervenaufreibender nicht sein können. Am Anfang dominierten wir den Satz deutlich. Bei einem stand von 8:3 im Tie-breack wechselten wir die Seiten. Aber dann kam erneut ein Einbruch in unserer Konzentration und wir konnten uns erst zu spät aufrappeln. Somit verloren wir ganz knapp mit 13:15 den 5. Satz.

Lara

Für die VSG-Damen spielten: Julia Jasiewicz, Svenja Steinau, Anna Rösel, Katharina Zimmermann, Nathalie Schlagner, Geli Klenke, Jennifer Korth, Lisa-Marie Andreä, Janine Winkler, Chany Andreä, Merle Adam und Lara Buchberger

 

Regionalliga-News

Seite 22 Regionalliga

Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Neue VVV Mitglieder

Oliver Wendt
Oliver Wendt

Neue Spieler

Martin Tanger
Martin Tanger
Stanno

Besucher

100778
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 62
(seit 16.11.2014)