DJK Füchtel Vechta - Grün-Weiß Vallstedt 3:2 (28:30, 22:25, 26:24, 25:18, 16:14)  

Mit einem lachenden und weinenden Auge schauen wir auf unser erstes Auswärtsspiel in Vechta zurück. Nach fünf spannenden Sätzen mussten wir uns leider dem Gastgeber beugen. Aber immerhin bringen wir einen Punkt von der langen Reise mit heim.

Nach der mehrstündigen Fahrt merkten wir anhand der hohen, modernen Halle und ihrer Herrichtung direkt, dass es nicht die erste Regionalligasaison des DJK ist. Den befürchteten Vorteil aufgrund ihrer Erfahrung konnten wir jedoch nicht feststellen. Wir fanden sehr gut in die Partie rein. Mit guten Aufschlägen und nachdrückliche Blockaktionen konnten wir den Gastgeber permanent unter Druck setzen und in der Verlängerung den ersten Satz für uns entscheiden. Die erste Überraschung des Tages. Mit hochgehaltener Konzentration ging es in die zweite Runde, in der wir konsequent unser Spiel spielten. Zu der Zeit war unsere Annahme stabil und unsere Zuspieler verteilten die Bälle sauber und geschickt. Resultat: zweiter Satzgewinn und der erste Punkt. Die Euphorie war groß, doch es war uns bewusst, dass der dritte Satz häufig der schwerste ist.
In diesen starteten wir souverän und arbeiteten uns, besonders mit starken Aufschlägen, einen soliden Vorsprung von über sechs Punkten heraus. Doch leider vergebens. Durch phasenweise Aussetzer unserer Annahme machten wir unser Spiel zunichte. Schnell war der Vorsprung aufgebraucht und es entwickelte sich ein unnötig enges Spiel. Knapp ging der Satz an Vechta. Dennoch motiviert starteten wir im vierten Durchgang erneut mit einer starken Aufschlagserie. Doch auch dieser Puffer schwand schnell durch starke Aufschläge des gegnerischen Zuspielers. Nun meldete sich plötzlich auch das kleine Publikum zu Wort und unterstützte den Gastgeber, welche den Satz sicher zu Ende brachten. Der erste Tie-Break in der neuen Liga stand also auf dem Programm. Auf hohen Niveau mit starken Ballwechseln war es ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem wir leider am Ende den Kürzeren zogen

Obwohl Verlieren nie angenehm ist, sind wir absolut zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben immerhin einen Punkt geholt und ein Spiel auf hohen Niveau gemacht, trotz leicht reduziertem Kader. Trainer Janusz zog als Resultat: „Wir brauchen uns nicht verstecken!“

Mit Hochdruck bereiten wir uns nun auf den kommenden Samstagabend vor, wo das zweite Heimspiel ansteht. Kapitän Paetzold ist guter Dinge: „Wir sind optimistisch, dass die Wunden der schmerzlichen Niederlage in Vechta bis dahin dem Stolz über die gute Leistung weichen mussten.„
Zu Gast haben wir keinen Geringeren als die Grizzlys aus Giesen. Um diesem harten Brocken zu begegnen sind wir auf eine volle Tribüne angewiesen. Von daher tragt euch unser Heimspiel am 30. September 2017 fett in den Kalender ein. Anpfiff ist 20 Uhr in der bekannten Halle in Vechelde. Wir freuen uns auf euch!

Arno

1 Herren

Regionalliga-News

Seite 22 Regionalliga

Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Neue VVV Mitglieder

Christian Hotop
Christian Hotop

Neue Spieler

Julia Koch
Julia Koch
Stanno

Besucher

100776
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 27
(seit 16.11.2014)