Mit einen 3:1-Sieg konnte die gemixte Hobbymannschaft beim Rückspiel gegen die VG Ilsede die Heimniederlage vor 4 Wochen wett machen.

Mit einer konzentrierten Leistung in allen Bereichen erarbeiteten sich die Vallstedter ein Übergewicht, agierten durchdacht und konsequent im Angriff. Immer wieder konnten nach guten Annahmen die Zuspieler ihre Angreifer in Szene setzen, die sich meist nicht 2 x bitten ließen. GW kratzte eine Menge Bälle vom Boden, hatte auch hier Vorteile. Man wirkte eingespielt, wußte aber selbst nicht genau wieso. Hatte man doch kaum mal ein Spielchen im Training unter Wettkampfbedingungen durchgezogen.

Marlin Huse hatte über Außen wohl die beste Puntequote aller Spieler und Spielerinnen, Frank Bosse war über die Mitte eine Bank. Stark auch in allen Elemneten Rieke Jaekel  Gewohnt sicher auch die jeweiligen Zuspieler Uwe Bürgel, Jörn Fuhrberg und Wilfried Weißer.

Ein verdienter Sieg, den man noch mit gemischten Mannschaften der beiden Vereine gern mit weiteren Sätzen in die Länge zog.

GW spielte mit: Sophia Rother, Rieke Jaekel, Johanna Scherrer, Marina Vasilew, Jörn Fuhrberg, Marlin Huse, Uwe Bürgel, Frank Bosse und Wilfried Weißer.

Willex

GW Vallstedt II 3:1 VC Olympia Braunschweig I (19:25, 25:17, 25:20, 25:23)

GW Vallstedt II 0:3 USC Braunschweig V (16:25, 15:25, 18:25)

Durch den wichtigen Sieg gegen den VC Olympia BS konnten unsere 2. Herren von Platz 7 auf Rang 5 in der Abschlusstabelle springen und so die ungeliebte Relegation abhaken. Man bleibt kommende Saison Landesligist. Und das ist gut so! Wollen wir uns doch verstärken und für die neue Spielzeit so einiges zum Positiven ändern.

Nach dem verkorksten 1. Satz gegannen die Grün-Weißen das Spiel in den Griff zu bekommen und glichen mit einem deutlichen Satz aus. Hier zahlte sich die Einwechslung von Elias Messerschmidt, der zum Kader der Regionalligamannschaft gehört, aus. Gleichermaßen in Annahme und Angriff setzte er Akzente und riss so die ganze Mannschaft mit. Die Leistung stabilisierte sich. Man gewann den 3. Durchgang sicher und zitterte sich danach zum 3:1 Sieg. Klassenerhalt!

Gegen die starken jungen Männer vom USC BS war dann naturgemäß die Luft raus, Braunchweig dominierte das Spiel, GW war wohl schon in Gedanken beim Feiern des Ligaverbleibes.

Willex

VSG Stederdorf/Wipshausen III 3:1 VSG GW Vallstedt/MTV Vechelde (19:25, 25:9, 25:16, 25:8)
Am letzten Spieltag platzten die Träume auf die Vize-Meisterschaft bei einer deftigen Niederlage in Stederdorf. Mit einem mächtig ersatzgeschwächten Team (Dank an Jana für das Aushelfen) begannen unsere Damen konzentriert und vor allem gewaltig im Aufschlag. Dieser war auch der Garant für den gewonnenen 1. Satz, danach drehte der Gastgeber auf, kam immer wieder knallhart vor allem über die Mitte zu direkten Punkten. Unsere wenigen Angriffsaktionen waren zu drucklos, ohne Probleme konnten die nun stark aufspielenden Mädels aus Stederdorf/Wipshausen den Satz klar machen. Durchgang 3 war die ersten Minuten relativ ausgeglichen. Doch die Hausherren wurden immer stärker, machten kaum noch Fehler und bestimmten auch diesen Satz am Ende eindeutig. Immer überlegener und das Spiel diktierend gewann die VSG Stederdorf/Wipshausen letztendlich hochverdient, wie schon die Satzergebnisse zeigen. Unsere Mädels mussten sich einer heute stärkeren Mannschaft geschlagen geben. Somit ist auch für uns die Saison beendet, reduziertes Training ist angesagt. Wir haben die Beachanlage in Visier.
Willex

VfL Lintorf vs. Grün-Weiß Vallstedt 2:3 (25:20, 25:14, 16:25, 24:26, 8:15)  

Wer hätte DAS gedacht. Bei unserem letzten Saisonspiel schaffen wir es tatsächlich den Vizemeister in seiner eigenen Halle vor seinen zahlreichen Fans in einem Fünf-Satz-Spiel in die Knie zu zwingen.
Keiner von uns hatte Lust knapp 200 Kilometer zu fahren und sich in Lintorf verhauen zu lassen, wie im Hinspiel. Auch wenn bei uns der Klassenerhalt save war und Lintorf sicher Zweiter war, waren wir hochmotiviert zu zeigen, dass wir auch mit ehemaligen Drittligisten mithalten können.
Leider sah das zu Beginn des Spiels nicht ganz danach aus. Besonders mit teilweise extrem starken Aufschlägen hinderte uns der Gastgeber daran, unser Spiel zu spielen. Durch fehlende Konsequenz in Block und Feldabwehr hatten wir Lintorf in den ersten beiden Sätzen nur wenig entgegenzubringen. Mit einem Punkt mehr auf dem Konto fühlte sich der VfL anscheinend schon sicher und vergaß, dass Vallstedt schon einige solcher Rückstände gedreht und gewonnen hatte. Und so sollte es auch diesmal sein. Mit großen Schritten setzten wir uns im dritten Satz schnell ab. Bessere Blockarbeit, erhöhter Druck in den Aufschlägen und ganz wichtig: Stimmung. Ja, die Halle war voll mit VfL-Fans, doch die hatten wohl, im Gegensatz zu uns, ihre Stimme zuhause auf der Couch gelassen. Während Satz Drei erstaunlicherweise recht deutlich für uns ausging, wurde es im nächsten Durchgang wieder eng. Am Ende hatten wir ganz knapp die Nase vorn und unser Team- und Kampfgeist wurde schon einmal mit einem Pünktchen belohnt. Jetzt hatten wir Blut geleckt und waren heiß auf den Tie-Break. Während sich bei den Lintorfern vermehrt Fehler einschlichen, drehten wir auf und ließen nichts anbrennen. Mit einem deutlichen Vorsprung versenkten wir den Matchball und konnten es selbst kaum glauben das Spiel gewonnen zu haben.

Nachdem nun alle Spiele absolviert sind, steht der vierte Tabellenplatz fest. Das ist mehr als wir uns am Anfang der Saison erträumt haben, aber stellt ab sofort natürlich das Maß für die kommende Regionalligasaison dar. Den Grizzlys aus Giesen gratulieren wir zur Meisterschaft und wünschen viel Erfolg für die kommende Saison.
Wir verabschieden uns damit in die Sommerpause und danken noch einmal allen Helfern, Sponsoren und Fans für die grandiose Unterstützung während dieser geilen Saison.

Arno

VSG Vallstedt/Vechelde : VSG Düngen/Holle/Bodenburg 0:3 ( 23:25, 20:25, 16:25 )
 
Für die ersten Damen stand an diesem Wochenende der letzte Spieltag der Saion vor heimischer Kulisse gegen die VSG Düngen/Holle/Bodenburg, sowie gegen den MTV Braunschweig an. Trainer Rollo stand ein fast kompletter Kader zu Verfügung, lediglich Caro fehlte aufgrund eines Familienurlaubs. Rollo schonte im ersten Spiel des Tages Kapitänin Julia. Die Aufgabe des Kapitäins, übernahm Jenny gebührend. Für uns sollte in diesem Spiel der Spaß deutlich im Vordergrund stehen, was uns grötenteils auch gelang. Der Fokus dieses Spieltages lag deutlich auf dem zweiten Spiel gegen den MTV BB, welches uns den Klassenerhalt liefern sollte. In Satz 1 und 2 konnten wir dank starker Aufschlagsserien von Lisa und Natha gut gegen den Favoriten Düngen mithalten. Aber trotz guter Feldabwehr und einigen schönen Netzaktionen, konnten wir die Sätze leider nicht für uns entscheiden. In Satz 3 stellte Rollo noch einmal ein wenig um, was leider wenig Erfolg zeigte. Wir verloren leider auch den dritten Satz.

VSG Vallstedt/Vechelde : MTV Braunschweig 3:2 (23:25, 25:19, 25:23, 22:25, 15:12)

Nun ging um alles! In einer Sache waren wir uns sicher, wir wollten weder Absteigen noch nach Herzberg zur Relegation fahren. Es hieß folglich JETZT oder NIE. Wir starteten in Satz 1 um Kapitänin Julia, in gewohnter Aufstellung. Bereits nach wenigen Ballwechseln konnte man erahnen, dass es durchaus ein langes und spannendes Spiel werden könnte - und so war es auch.
Wir mussten den ersten Satz knapp abgeben, aber unser Wille und Mut verließ uns nicht. Nach klaren Ansagen des Trainers Rollo, starteten wir in Satz 2 und dank starker Blockaktionen, einer immer besser werdenden Feldabwehr und starken Angaben gewannen wir Satz 2 und 3. Doch es kam wie es uns Rollo prophezeit hatte. Statt den Sack zu zu machen, verloren wir den 4 Satz und somit hieß es Tie-Break.
Voll konzentriert und hochmotiviert gingen wir in Satz 5. Nach spannenden langen Ballwechseln entschieden wir den Satz für uns und sicherten uns somit den direkten Klassenerhalt!
 
An dieser Stelle möchten wir uns bei den zahlreichen Fans bedanken, die uns gestern stark unterstützt und gepusht haben!
Zudem bedanken wir uns für die Saison mit Höhen und Tiefen, bei unserem Trainer Rollo.

Wir feierten den Nicht-Abstieg gestern im Anschluss mit Solero, Sekt und Pizza und gehen nun erstmal in eine 2,5 wöchige Trainingspause.

Katha

Es spielten: Geli Klenke, Julia Jasiewicz, Anna Rösel, Nathalie Schlagner, Svenja Steinau, Jenny Korth, Janine Winkler , Lisa Andreä, Lara Buchberger, Inga Beyer und Katharina Zimmermann

 

GW Vallstedt II - Olympia Braunschweig I

GW Vallstedt II - USC Braunschweig V

Ein Sieg muss her! Ansonsten geht´s in die Abstiegsrelegation. Die Mannschaft von Marius Müller ist sich dessen bewusst und wird alles daran legen, die nötigen Punkte gleich mal gegen den direkten Abstiegskonkurrenten von Olympia einzufahren. Die Aufgabe gegen den USC dürfte ungleich schwieriger werden. Hoffen wir auf eine gute Form und die nötige Portion Glück, dann wird unsere Zweitvertretung nicht nachsitzen müssen.

Willex

 

Regionalliga-News

20180319 RegionalligaNews

Nächste Termine

Fr Apr 20 @17:00 - 02:00AM
Trainingslager Beachvolleyball-Crew
Fr Apr 20 @18:00 -
Dämmerschoppen mit Sport!
Sa Apr 21 @17:00 - 02:00AM
Trainingslager Beachvolleyball-Crew
So Apr 22 @17:00 - 02:00AM
Trainingslager Beachvolleyball-Crew
Mo Apr 23 @18:00 -
Stammtisch der Montagsrunde mit Willi

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Neue VVV Mitglieder

Hendrik Schultze
Hendrik Schultze

Neue Spieler

Janine Winkler
Janine Winkler
Stanno

Besucher

1388394
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 39
(seit 16.11.2014)